Akupuntur bei Parkinson: neue Entdeckung von Dr. med. Ulrich Werth 6


Der Neurologe und deutsche Wissenschaftler, Doktor in der Medizin,Ulrich Werth verwendete als einer der ersten permanente Akupuntur bei Parkinson.  Er entdeckte Behandlung von Morbus Parkinson und anderen neurologischen Erkrankungen mit permanenter Ohrakupunktur. Diese Behandlung umfasst die permanente Implantation von winzigen Titan-Nadeln, die in dem Ohrknorpel fest implantiert werden. Die Implantate stimulieren die in der Pathologie beteiligte Punkten.

Diese Feststellung wurde von Interesse in verschiedenen wissenschaftlichen und pädagogischen Publikationen wie der renommierten Zeitschrift “Discovery Salud”, die ein sehr ausführliches Interview im Dezember 2011 des deutschen Forschers veröffentlichte. Weitere wissenschaftliche Publikationen erschienen in Gesundheitsmagazin im Jahre 2014, 2015.

Nach langjähriger Praxis als Neurologe lernte Dr. med. Ulrich Werth Akupuntur in China und wurde zu einem begeisterten Akupunteur. Nach zehnjähriger Praxis kam die Idee eine “ewige Nadel ” zu entwickeln.

Die Idee der Einführung kleiner Permanent-Nadeln in den Ohren entstand durch Zufall. Der Entdecker der Therapie beobachtete, dass eine vergessene Nadel im Ohr einer Patientin welche seit sieben Jahren an Parkinson lit, eine positive Wirkung verursachte.

Nach vielem forschen (sagte Dr. Werth in dem Interview) kam ich zu dem Entschluss, dass die Implantate eine konstante Produktion von Botenstoffe veranlassen, die die Aktivität und Erzeugung von Dopamin stimuliert und sogar zum Heilungsprozess im weitesten Sinne führt.

Im gesamten Bericht wurden weitere interessante Aussage vom Forscher Dr. Werth gesammelt worden, diese wären: Wir haben Grund zu der Annahme, dass die Wirkung der implantierten Nadeln langlebig sind. Dies wissen wir, da es Patienten gibt, die die Implantate seit mehr als fünf Jahre tragen. Es könnte passieren, dass die Wirkung der Implantate abklingen könnte, wenn ein neues Interferenzfeld auftreten würde, welche ihre Aktivität hindern würde aber in diesem Fall sollten neuen Massnahmen eingeführt werden, um das Störfeld zu beseitigen.

Die Akupuntur bei Parkinson verbessert sowohl den Energiezustand der Patienten als auch das allgemeine Befinden. Die Nadeln wirken bei der Ursache ( degenerativer Prozess in der Substantia Nigra) als auch auf die Symptome.

Fordern Sie die Studienergebnisse und die wissenschaftlichen Publikationen zum Thema Parkinson bei uns an. Dr. med. Ulrich Werth hatte schon über 5000 Patienten von überall behandelt. Erfolgsberichte von zahlreichen Patienten können wir Ihnen ebenfalls gerne übermitteln.


Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

6 thoughts on “Akupuntur bei Parkinson: neue Entdeckung von Dr. med. Ulrich Werth